Erweiterte Vorsorge

IGeL-Leistung

Erweiterte Vorsorge

Seit den 70er-Jahren bietet die jährliche Vorsorge des Mannes ab 45 folgende Untersuchungen:

  • eine Befragung nach möglichen Erkrankungszeichen
  • Tastuntersuchung des Enddarmes und der Prostata durch den Arzt
  • Inspektion der Haut
  • Abtasten der Lymphknoten im Bereich des kleinen Beckens
  • Test auf Blut im Stuhl (ab dem 50. Lebensjahr alle 2 Jahre)
  • ab dem 56. Lebensjahr ggf. Darmspiegelung alle 10 Jahre.

Die heute zusätzlich bestehenden Möglichkeiten der Krebsfrüherkennung werden bisher von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet, obwohl gerade die Früherkennung bessere Heilungschancen bietet.

© 2016 | Urologie am Malkasten

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …